• Autor des Monats: David McGerran!!
  • Aktion Wunschträume läuft!
  • Autorin des Monats: Renate Lehnort!
  • Buch des Monats: Insane
Home » Autorenseiten » Nachname M-R » Olbrich, Christa

Olbrich, Christa

Christa Olbrich wurde 1945 in der Tschechoslowakei geboren. Nach der Volksschule absolvierte sie eine Ausbildung zur Krankenhaushelferin, bevor sie ihren Weg als Krankenschwester und Unterrichtsschwester einschlug. Sie schaffte das Begabtenabitur und studierte Diplompädagogik. Sie war auch in leitenden Funktionen tätig und baute ein Institut für Fort- und Weiterbildung auf.

Als Professorin und Dekanin an einer Hochschule war Christa Olbrich maßgeblich an der Konzeption von Bachelor-und Masterstudiengängen für Pflegeberufe beteiligt. An anderen Universitäten und Institutionen hatte sie Lehraufträge inne. Sie ist Supervisorin und Dozentin für Idiolektik. Auch im Ruhestand hält sie noch Seminare ab.

Privat ist die Autorin, die auch den Sammelband „Modelle der Pflegedidaktik“ herausgab, als Imkerin und Kreisvorsitzende aktiv und engagiert sich für

Das Buch wurde im März 2021 das Buch des Genrebuch des Monats in der Kategorie Literatur.

Von der Kuhmagd zur Professorin - 292 Seiten

Genre: Biografische Romane

Inhalt: 

Schonungslos und humorvoll erzählt Christa Olbrich ihre außergewöhnliche Biografie „Von der Kuhmagd zur Professorin“. Sie wächst als Flüchtlingskind auf, wird Krankenhaushelferin und schließlich Professorin. Trotz vieler Niederlagen machen ihre Erfolge Mut.

Als Kind von sudetendeutschen Heimatvertriebenen besucht sie nur 7 Jahre Volksschule in einem fränkischen Dorf. Sie übernimmt früh Verantwortung, denn ihre Eltern sind überfordert ein neues Zuhause aufzubauen, der Lebensmut des Bruders zerbricht. Erlebte und durchlittene Abwertungen und Niederlagen werden zum Motor ihrer Entwicklung. Als Krankenschwester entwickelt sie neue Konzepte für Pflegeberufe, ihre Doktorarbeit „Pflegekompetenz“ erscheint als Buch in mehreren Auflagen. Ihr Privatleben hält Abenteuer und Überraschungen bereit.