• Autorin des Monats: Bea Eschen
  • Autor des Monats: Roland Hebesberger
  • Buch des Monats: Highway ins Verderben
  • Newcomer des Monats: Hildegard Grünthaler
Home » Autorenporträts » Autoren » Klaus-Kurt Löffler - Abenteuer von Max und Micha

Klaus-Kurt Löffler - Abenteuer von Max und Micha


Weitere Abenteuer der Junior-Detektive:


Max und Micha die Junior-Detektive

Genre: Kinderbücher

Die Trickdiebe von Bad Ischl - 140 Seiten

Inhalt: Der 13-jährige Max, der mit seiner Familie in St. Wolfgang Urlaub macht, lernt bei einem nächtlichen Abenteuer den gleichaltrigen Micha kennen, der wegen seiner besonderen Fähigkeiten scherzhaft »Junior-Sherlock« genannt wird. Max bekommt gleich Gelegenheit, seinen neuen Freund in Aktion zu erleben. St. Wolfgang wurde gerade von Trickdieben heimgesucht, die am nächsten Tag in Bad Ischl zuschlagen. Max und Mixa sind zufällig vor Ort und können ein verdächtiges Paar festnehmen lassen. Von der Beute fehlt aber jede Spur. Haben die Gauner diese an einen Hintermann weitergegeben, vielleicht den Boss? Die Jungen stehen vor einer offenbar unlösbaren Aufgabe. Dabei scheint auch die unerbetene Unterstützung von Maxens Schwestern Lotte und Karo mehr zu schaden als zu nützen.


Das unbekannte Flugobjekt - 152 Seiten

Inhalt: Gleich nach ihrem ersten Abenteuer haben die Junior-Detektive einen neuen rätselhaften Fall zu lösen. Ein geheimnisvoller Kugelblitz rast nachts durch den Wald, der jedes Hindernis beiseitefegt. Sind tatsächlich Außerirdische am Werk, wie die Anwohner vermuten? Zugleich schwindet beim Holzer-Bauern der kostbare Zirbenschnaps. Können die Jungen - unterstützt durch Max‘ umtriebige Schwestern Lotte und Karo - die Herausforderung meistern?


Die dunkle Rächerin oder Ärger um Mark - 184 Seiten

Inhalt: Zum Inhalt: Mark, der hübsche Bruder von Micha, wird von der ›Dunklen Rächerin‹ erpresst. So heißt eine blutrünstige Magierin aus einem Computerspiel. Sie verlangt, dass der erklärte Mädchenfeind seine Haltung aufgibt und auf dem Hoffest seiner Eltern das Mädchen aus seiner Umgebung zur Freundin nimmt, das ihn am meisten liebt. Das scheint wohl Sylvia zu sein, die in der Klasse den Ton angibt und Mark als ihren Besitz betrachtet.
Daraufhin stellt Mark zum Schein Lotte, die Schwester von Max, als Freundin vor. Die Erpresserin durchschaut aber den Schwindel. Sie versucht den Jungen durch Drohungen und Anschläge zum Nachgeben zu bewegen. Und dann ist Mark verschwunden. Gelingt es den jungen Detektiven, die »Dunkle Rächerin« zu finden und ihr das Handwerk zu legen?


Das Fürstengrab - 186 Seiten

Inhalt: Die Hobbydetektive haben noch einmal mit eigenen Nöten zu kämpfen. Auf das Gut der Bestmanns wird ein Giftanschlag verübt und der Ruin droht. Zugleich verschwinden die Schwestern von Max. Haben sie was gesehen, das sie nicht sehen sollten? Das scheint sich zu bestätigen, als die Jungen eine unglaubliche Entdeckung machen. - Aber wer ist der skrupellose Täter, der vor nichts zurückschreckt?


Das Gespensterpferd - 224 Seiten

Inhalt: Der neue Zuchthengst des Huber scheint nicht von dieser Welt zu sein. Er frisst nicht, lässt sich nicht anfassen und kommt und geht, wie es ihm gefällt. Max und Micha erhalten den Auftrag, das Pferd zu bewachen. Trotzdem verschwindet es in der Nacht, ohne eine Spur zu hinterlassen. Ist es Pegasus, das Götterpferd, wie manche glauben, oder eine gefährliche Kreatur aus der Hölle, die Tod und Verderben auf die Welt bringen wird? Ein Auftrag für die Junior-Detektive, der die Pforten zum Jenseits zu öffnen scheint und ihnen ihre Grenzen aufzeigt.


Auf der Suche nach dem verschwundenen Mädchen - 220 Seiten

Inhalt: In der Dittelbachschlucht in St. Wolfgang sieht man nachts Lichter zu einem keltischen Heiligtum ziehen. Werden hier uralte Opferzeremonien durchgeführt? In einer Höhle finden die Junior-Detektive den Hilferuf eines kleinen Mädchens, von dem sie vermuten, dass es aus Osteuropa verschleppt wurde. Soll es das nächste Opfer sein? Während Micha in Rumänien Nachforschungen anstellt, geht Max dem Geisterspuk an Ort und Stelle auf den Grund, was ihn in Lebensgefahr bringt. Zwei Beobachter haben ihre Neugier schon mit dem Tode bezahlt. Erst spät bemerken die Jungen, dass die Sache einen politischen Hintergrund hat und nichts so ist, wie es zu sein scheint.


Das gestohlene Gnadenbild - 144 Seiten

Inhalt: Max hätte nie daran gedacht, jemals an einer Wallfahrt teilzunehmen. Doch nun ist er dabei und hilft, den gelähmten Lazarus zur Wallfahrtskirche auf den Falkenstein hinaufzutragen. Das Gnadenbild des heiligen Wolfgang war nämlich in der Nacht aus der Pfarrkirche gestohlen worden. Max vermutet, dass sich die Täter unter die Pilger gemischt haben. Da einer der Träger ausgefallen ist, ergreift er die Chance, um undercover zu ermitteln. Er weiß nicht, worauf er sich einlässt. Denn die Kirchenräuber sind skrupellos und zögern nicht, den Jungen zu beseitigen, als er ihnen auf die Spur kommt. Hat Max die Schutzengel, die er zum Überleben braucht?


Der Kongress der Magier - 144 Seiten

Inhalt: MERLIN, der Großmeister der Magierloge, die gerade in St. Wolfgang tagt, bittet die Junior-Detektive um Hilfe. Raspoltin, ein Zauberer aus Rumänien, hat ihn zu einem magischen Duell herausgefordert und angekündigt, dass er den Großmeister verschwinden lassen wird. Der befürchtet, dass dabei nicht nur auf magische Mittel zurückgegriffen werden soll. Denn Raspoltin hat einen denkbar schlechten Ruf. Können die Jungen dieser Aufgabe gerecht werden? Sie lassen sich als Jung-Magier in den Kongress einführen und halten die Augen offen. Und dann gerät alles außer Kontrolle und das Schlimmste scheint einzutreten.


Der rote Hahn - 116 Seiten

Inhalt: Michas Tante, die in St. Wolfgang einen kleinen Laden betreibt, erhält einen Erpresserbrief, der mit ›Der Rote Hahn‹ unterschrieben ist. Die Jungen übernehmen den Fall. Während Micha mit der Polizei Kontakt aufnimmt, stößt Max auf eine Gruppe von Tierschützern, deren Anführer ein großer Bursche in einem Hahnenkostüm ist. Max vermutet einen Zusammenhang mit der Erpressung und lässt sich anwerben. Gemeinsam treiben sie mit den Passanten grobe Späße, mit denen sie zeigen wollen, wie sich die geschundenen Tiere fühlen. Gelingt es Max, den Fall auf eigene Faust zu lösen oder hat Micha am Ende die Nase wieder vorn?


Verwirrung auf Burg Rabeneck - 196 Seiten

Inhalt: Auf Burg Rabeneck finden Ritterspiele statt, zu denen die Junior-Detektive eingeladen worden sind. Sie sollen einem Gespenst das Handwerk legen, das die junge Braut des Grafen heimsucht. Und dann weist ein verschlüsseltes Pergament den Weg zu einem Schatz. Als die Kids das Rätsel lösen, geraten sie in Lebensgefahr. Denn auch andere sind hinter dem Schatz her und kennen keine Skrupel.


Das Komplott - 159 Seiten

Inhalt: Als Rechtsanwalt von Denker morgens im Anwaltszimmer des Gerichts den Mantel ablegen will, geht das Licht nicht an. Im Halbdunkel tastet er sich zu seinem Schrank und stürzt über einen Körper auf dem Boden. Und dann, oh Schreck: Sein neuer Mandant, mit dem er verabredet war, liegt in einer Blutlache mit durchgeschnittener Kehle da. Von Denker hat - blutbeschmiert wie er ist - Angst für den Täter gehalten zu werden. Er beseitigt den verschmutzten Mantel in einem Müllcontainer in der Stadt. Als er zurückkehrt, sind alle Spuren des Verbrechens beseitigt und der Leichnam verschwunden. - Wenig später meldet sich ein Erpresser, der von ihm verlangt, dass er ein Verfahren sabotiert, mit dem ein Großbauvorhaben im Herzen der Stadt gestoppt werden soll. Wieder ein Fall, in dem die Junior-Detektive bis an ihre Grenzen gehen müssen und selbst in Bedrängnis geraten. Können sie das Komplott durchkreuzen?


Der Voodoo-Gott - 122 Seiten

Inhalt: Als Max den Tod seines Onkels auf dem Flohmarkt am Hohen Ufer untersucht, drängt ihm ein obskurer Alter eine Holzfigur auf. Zu seinem Entsetzen findet der Junge heraus, dass es ein Voodoo-Gott ist, dessen Dienst man sich nur durch den Tod entziehen kann. Gemeinsam versuchen die Junior-Detektive, den Zauber zu brechen und den mörderischen Plan zu entlarven, dem wohl schon der Onkel zum Opfer gefallen ist.