Home » Autorenecke » Martina Kast

Martina Kast

Die Autorin Martina Kast lebt mit ihrem Mann im schönen Rheinland. Sie liebt die Natur, Tiere, das Fotografieren, Lesen und natürlich das Schreiben. Schon früh entdeckte sie ihr Herz fürs Schreiben. Zum Ende der Grundschule fing sie an, Gedichte zu schreiben. Später schrieb sie Kurzgeschichten, um andere Kinder damit zu erfreuen. Später war sie damit beschäftigt, er-wachsen zu werden, Kinder groß zu ziehen und zu arbeiten. In dieser Zeit schrieb sie nur noch Gedichte für Grußkarten oder auf Anfrage für bestimmte Gelegenheiten. Als ihre Kinder erwachsen wurden, erinnerten sie sich gern an die Geschichten, die ihre Mutter ihnen zur guten Nacht er-zählt hatte und sie brachten die Autorin dazu, wieder zu schreiben. Schnell war das Feuer wieder in ihr entfacht und sie schrieb ihr erstes Buch: „Tina und Ted – erste bärige Abenteuer“. Darauf folgte „Löwenstark“, eine Anthologie und soziales Projekt für den guten Zweck. Wenig später entstand das Buch „Weihnachtsschmaus für jedes Haus – Festliches für Herz und Ma-gen“, das im Rahmen eines Arbeitsprojektes für den guten Zweck geschrieben wurde und nur limitiert zur Verfügung stand. Des Weiteren ist sie in zwei Anthologien mit ihren Geschichten erschienen. Außerdem hat die Autorin ein personalisiertes Märchen geschrieben. „Knuffel“ ist das jüngste Werk und wird sicher nicht ihr letztes sein.


Die Bücher der Autorin

Löwenstark: Geschichten für Kinder

Inhalt: Lächeln ist oft die beste Medizin. Dieses Buch dient nur einem Zweck: Kindern, die lebensverkürzt erkrankt sind, ein Lächeln zu schenken. Der Erlös geht zu 100 % an das ambulante Kinder- und Jugendhospiz in Koblenz am Rhein.

Es erwartet Sie ein bunter Mix aus Kinder- und Jugendgeschichten zum Lesen und Vorlesen. Lassen Sie sich von Kobolden verzaubern oder von Detektivgeschichten mitreißen. Erleben Sie die Welt aus der Sicht eines kleinen Mädchens mit ihrem Teddy und lesen Sie Nachdenkliches von Flüchtlingskindern und ihren Erlebnissen.

Preview zum Buch


Knuffel: Kinderbuch

Inhalt:  Kennt ihr auch die Lagerfeuergeschichten rund um die Gruffel? Sie gelten als gefährlich und sie bewegen sich fast lautlos im Wald. Gruffel tarnen sich so gut, dass sie beinahe unsichtbar sind – bis es zu spät ist! Der alleinerziehende Papa Chris will sich in diesem Jahr besonders viel Mühe geben, die Sommerferien spannend zu gestalten. Bei einem Ausflug in den Wald erzählt er seinem Sohn Nick von den Gruffel, ohne jedoch selbst zu glauben, dass es sie gibt. Doch schon am ersten Ferientag geschieht Unglaubliches: Nick trifft auf einen echten Gruffel, der nicht nur lila und ziemlich tollpatschig ist, sondern auch seine Familie verloren hat. Papa und Sohn wollen helfen und geraten dabei von einem Abenteuer ins nächste!

Preview zum Buch