• Kostenlos: Weihnachtbuch 2021
  • Kostenlos: Newsletter
  • Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit!
Home » Autorenecke » Gastecke » Silke Boldt

Silke Boldt

Silke Boldt, an der Ostsee geboren und aufgewachsen, studierte neben Textiltechnik auch Direktmarketing.

Sie arbeitete im Außenhandel und viele Jahre in einem Bauunternehmen. Sie wechselte die Profession und absolvierte ein Literaturfernstudium. Berufen zum Schreiben fühlte sich die Autorin bereits als Kind. Nach dem klassischen Tagebuch folgten Kurzgeschichten, Werbetexte und ihr erster regionaler Kriminalroman, der bei Tredition veröffentlicht wurde.

Nach mehreren Umzügen innerhalb Deutschlands ist Silke Boldt zurück an der wunderschönen Ostsee und arbeitet an ihrem zweiten Kriminalroman sowie Werken der Gegenwartsliteratur. Sie schreibt Geschichten im Genre der leichten Unterhaltung, verfasst Werbetexte und managt ihr kleines Marketingunternehmen. Die übrige Zeit verbringt sie mit Angehörigen und Freunden.

Ihre Leidenschaften sind neben dem Schreiben - das Lesen, Reisen und ... das Meer.


Im Zauber der Madonna - Sonderedition - 396 Seiten

Genre: Krimi

Inhalt: Der vermögende Kunstsammler Herbert Busch wird Opfer eines Gewaltverbrechens. Tödlicher Raubüberfall oder Mord?

Kriminalhauptkommissar Heinrich List vom Polizeipräsidium Potsdam sieht sich neben dem Tatort mit etlichen Widersprüchen und einer weiteren Toten konfrontiert. Hinzu kommt die Erpressung eines wichtigen Zeugen. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und beruflich sowie privat gerät List zunehmend unter Druck. Ausgerechnet in diesen Tagen des Sommers 2006 schwärmen die Kollegen der Dienststelle nur vom Fußball. Sie scheint allgegenwärtig - die Fußballweltmeisterschaft im eigenen Land. Gewinnen oder verlieren? Verwirrt begreift List die Dramatik der Geschehnisse.

Eine sorgfältig recherchierte Story mit überraschenden Wendungen bis in die Nebenschauplätze.

Die Sonderedition des Krimis beinhaltet zusätzliches Bonusmaterial mit Auskünften über die Autorin, den Protagonisten sowie den Schauplatz des Geschehens.


Im Zauber der Madonna - 396 Seiten

Genre: Krimi

Inhalt: Der vermögende Geologe und Kunstsammler, Herbert Busch, wird scheinbar Opfer eines tödlichen Raubüberfalls. Der karrierebetonte Kriminalhauptkommissar Heinrich List vom Polizeipräsidium Potsdam geht mit seiner ureigenen Vorstellung an die Lösung des Mordfalles heran. Bei seinen Ermittlungen lässt er sich nicht von den Fakten leiten. Mitunter greift er zu eigenwilligen Methoden und versteht keinen Spaß, wenn jemand auch nur annähernd seinen Job erledigen will. Dem neuen Mitarbeiter an seiner Seite traut er besonders wenige Fähigkeiten zu. Für List beherrscht der junge Mann lediglich theoretisches Fachwissen. Meist übelgelaunt sieht List keine Veranlassung, seinem engsten Kollegen die praktische Seite der Polizeiarbeit zu vermitteln. Inmitten seiner Nachforschungen überrascht ihn obendrein ein unerwartetes Delikt. Geschah ein Unfall mit Todesfolge oder ein Mord? Zudem wird ein wichtiger Zeuge erpresst. Ungewollte Versäumnisse und Verzögerungen innerhalb der Polizei erschweren List verwirrend seine Arbeit. Emsig seine Beförderung im Focus anvisierend, kann List dennoch bald erste Ergebnisse liefern. Er präsentiert stolz den Täter des Raubüberfalls. Desto härter trifft ihn die verblüffende Wende des Sachverhaltes. Plötzlich steckt er mittendrin in einem trügerischen Labyrinth aus Lügen und Wahrheiten, das weit in die bewegte Vergangenheit des Opfers zurückreicht und sich bis in die Gegenwart erstreckt. Tiefgründig folgt List auf dem langen Weg zur Gerechtigkeit verschlungenen Pfaden, die ihn entlang menschlicher Abgründe fast an seine eigenen Grenzen führen. Zum ersten Mal in seiner ehrgeizigen Laufbahn benötigt er bei der Aufklärung dieser verworrenen Sachlage Hilfe. Es vergeht einige Zeit, bis er sich genau diesen Fakt eingesteht. Gerade im Laufe der verzwickten Ermittlungen mausert sich sein Assistent zu einem erstaunlich aufmerksamen Polizisten und bietet ihm weitreichende Informationen an. Selbst die reichen nicht aus, die wahren Hintergründe des Verbrechens an dem Geologen zu ermitteln. List fühlt sich bemüßigt, endlich neue Methoden auszuloten. Konfrontiert mit privaten Unzulänglichkeiten muss er seine ganze berufliche Erfahrung aufbringen und die umfangreiche Zusammenarbeit mit dem jungen Kollegen suchen, um die Ermittlungen erfolgreich zu bewerkstelligen. Dabei bringt er schwere private Opfer und durchlebt, neben nie gekannten Gefühlen, seine ganz persönliche Wandlung.